Hörspiele, Hörbücher, Beiträge, Features, ...


Home
Hörspiele
Hörspiele
nach Titel
nach AutorInnen
Chronologisch
Rubrik
Beitrag
Hörbuch
Hörstück
Kinder
Klassiker
Krimi
Scifi/Fantasy
Unterhaltung
AutorInnen
Nach Nachname
Suche
Others
Links
Hörspiel-Info
< zurück | weiter >
Feine Freunde
Donna Leon
Gelesen von Christoph Lindert
Krimi | Steibach| 2002|  7 CDs 
Commissario Brunetti beginnt seinen neunten Fall mit Ermittlungen in eigener Sache: Ein Beamter des Katasteramtes behauptet, die Wohnung der Familie Brunetti sei illegal gebaut worden. Dem Venezianer Brunetti, eigentlich ein unbestechlicher Vertreter des Rechtsstaates, ist sofort klar, dass sich dieses Problem nur mit Hilfe "Feiner Freunde" lösen lässt: "Zu keinem Zeitpunkt wäre es ihm -- so wenig wie Paola -- in den Sinn gekommen, die Sache legal anzugehen, also die zuständigen Dienststellen und die Namen der richtigen Leute herauszufinden und dann die geeigneten Schritte einzuleiten. Venezianer pflegten es zu ignorieren, weil man wusste, dass solche Dinge sich nur mit 'conoscenze' regeln ließen, als da waren: Bekannte, Freunde, Beziehungen und geschuldete Gefälligkeiten."
Als der Beamte kurz darauf ums Leben kommt, ahnt Brunetti sofort, dass es sich um keinen Unfall handelt. Er beginnt mit Nachforschungen, die ihn schließlich zu einem weiteren ungeklärten Mord führen, einem Rechtsanwalt, der am helllichten Tag erschossen wurde. Brunetti kommt einem Netz von Korruption, Wucher und Drogen auf die Schliche, aus dem es keinen einfachen Ausweg gibt.

So kämpft der Moralist Brunetti auch in diesem Fall wieder für Gerechtigkeit und gegen das mafiose Zusammenspiel von Politik, Geschäft und Verbrechen, muss aber letztendlich erkennen, dass sich dadurch nichts ändert. Zunehmend empfindet er das "Gefühl, dass alle Versuche, Verbrechen einzuschränken, zu verhindern und zu bestrafen, zum Scheitern verurteilt waren". In diesen Momenten bitterer Erkenntnis hilft Brunetti nur noch der Rückzug ins Private. In seiner Familie findet er Rückhalt und Geborgenheit -- im trauten, harmonischen Heim ist die Welt (noch?) in Ordnung. Ehefrau Paola, eine Literaturprofessorin, verwöhnt ihn mit frischen Krabben oder Erbsenrisotto, und er kann sich seinen Leidenschaften, klassischer Literatur und Opernarien, hingeben.

Nicht nur diese Interessen verbinden ihn mit seiner Schöpferin Donna Leon, selbst Händel-Verehrerin und Klassik-Liebhaberin. Die weitgereiste Amerikanerin, die seit 20 Jahren in Venedig lebt, begann erst mit 50 Jahren ihre Venedig-Krimis zu schreiben, die sie inzwischen weltberühmt gemacht haben (Gesamtauflage: weit über eine Million und Übersetzungen in 19 Sprachen). Ihre Fans werden bereits nach der Lektüre von Feine Freunde auf den nächsten, zehnten Fall warten. --Alexandra Plath --

Schlechte Rezensionen!
 < zurück | weiter >

 © achim pohl